Typisch Andalusien: der Stier

Packliste

In Ihrem Koffer für die Reise nach Andalusien sollten folgende Dinge nicht fehlen: Badekleidung, Sonnenbrille, -hut und –creme, feste Schuhe und lockere Kleidung für die warmen Tage. Vergessen Sie auch nicht für den lauen Abend ein Sommerkleid oder die Stoffhose in den Koffer zu legen.

Für die Stadtbesichtigungen oder eine Wanderung bietet sich ein kleiner Rucksack an, den Sie mit Wasser, Snacks und dem Stadtführer füllen können.

Eine Kunst für sich: Sherry einschenken

Sprache

In Andalusien wird spanisch gesprochen. Eine Sprache, die sich aus der lateinischen Sprache entwickelt hat. Häufig hören Sie aber die Spanier nicht sagen hablo espanol sondern hablo castellan, denn Kastilianisch ist der weitverbreitete Standard-Dialekt.

An den meisten Orten wird auch Englisch gesprochen, besonders in Restaurants und Hotels. Mit Händen und Füßen können Sie aber auch auf dem Markt gut verhandeln.

Eine kleine Auswahl von spanischen Ausdrücken:

Hallo = ¡Hola!
Auf Wiedersehen = ¡Adiós! / ¡Hasta la vista!
Guten Morgen/Tag = ¡Buenos días!
Guten Abend = ¡Buenas noches!
Ja / Nein = Sí/No
Bitte = Por favor
Danke = ¡Gracias!
Sprechen Sie Englisch / Deutsch? = Hablar ingles/aleman?
Ich spreche kein Spanisch. = Non hablo espanol.
Wie geht es Ihnen? = Como esta usted?
Gut, danke. = Bien, gracias.
Entschuldigung = ¡Perdón!
Bank = Banco
Stadtzentrum = Centro urbano
Apotheke / Drogerie = la farmacia
Postamt = Oficina de correos
Tankstelle = Gasolinera
Tourismusbüro = Oficina de informacion turistica
Geöffnet = abrirse
Geschlossen = cerrar algo

Geschmacksfreuden auf der Andalusien Urlaubsreise
Gut für Unentschlossene: Tapas

Auf dem spanischen Teller

Geschmackvolles Essen gehört nun einmal zum spanischen Lebensstil. Die Spanier essen und trinken daher auch oft und reichlich. In den Tapas-Bars und Tavernen treffen sich Freunde, Familie und Kollegen. Tapas sind typisch spanische Häppchen, die auf der Ladentheke ausgestellt werden. Diese Tapas sind natürlich auch einer der Gründe, Spanien zu besuchen. Jede Gegend in Spanien hat ihre eigenen Spezialitäten. So kommt Gazpacho (kalte Suppe) aus Andalusien, Paella von der Küste und Cocido Madrileno aus der Hauptstadt Madrid. Zu den Mahlzeiten trinkt man lokalen Wein. Berühmt sind die Aperitifweine aus Jerez und Malaga und die Tafelweine aus dem Rioja Gebiet.

 

Die typischen Zeiten:

07:00 Leichtes Frühstück
11:00 Kleine Mahlzeit
14:00 Mittagessen
17:00 Tapas-Zeit
21:00 Abendessen

Wenn Sie unterwegs gerne um 18:00 Uhr essen möchten, speisen Sie oft etwas ungemütlich in einem (noch) leeren Restaurant. Es ist gemütlicher, sich an die spanischen Zeiten zu halten. Denn gegen 21:00 Uhr kühlt es ab, dann gehen die Spanier selbst essen

Das erste Hilfe Set ist immer dabei.
Gut vorgesorgt mit einer Erste-Hilfe-Tasche

Einreise & Gesundheit

Was Sie bei der Einreise beachten sollten und welche gesundheitlichen Vorkehrungen Sie treffen sollten, lesen Sie auf einer separaten Seite.

 

 

Mehr zum Thema Einreise und Gesundheit